Druck
304985927_411897911054915_5327655638160899186_n
Liebe Raviolininnen und Raviotroniker,
geschätzte Freundinnen und Freunde der Raviolibar,

unverhofft kommt oft, so heisst es, und das passt doch gut zu diesem Ravioletterchen, der Sie heute ganz unerwartet überfällt. Wieder spontan werden – das sollten wir alle zur Maxime des im Voraus vergnügungsgefährdeten Herbstes erheben, weshalb ich mich nicht lange im fernen Wuppertaler Regen umherwinden konnte, als unser aller Barmeister Roger (oder ist es ein wahrhaftiger Barometer?) heute mittag funkte: Kurzer Newsletter bitte, noch heute!
Dann aber auch wirklich kurz, dachte ich, prägnant und knackig, eine schnell wegzuschlürfende Auster zwischen den sonntäglich aufzuholenden Reportagelektüren und Nachrichtenhintergrundsaufarbeitungen, ein «shot», wie der Barkeeper und Tankwart es nennt oder ein klassischer Espresso, für den man sich nicht setzen soll.
2017 Raviolibar mit Canaille du Jour (17)
Und bevor es jetzt wieder so massiv und schlaufenschlagend wird wie beim letzten Ravioletter No. 7 vom 17. März und wir darüber noch viel älter werden, als wir es in diesem so besorgniserregenden wie lebensgierigen Jahr eh schon wieder wurden, stosse ich direkt zum Mittelpunkt vor: Ich habe keinerlei Neuigkeiten für Sie! Das heisst nun nicht, dass es keine gibt; ich weiss sie nur nicht. Weil der Chef sie mir nicht schickte. Weil der Sommer so heiss und anderes auch so wichtig war. Das einzige, was ich weiss, ist, dass sie Ausstellung von Felice Bruno immer noch hängt! Jedenfalls hing sie vor einer Woche noch, als ich kurz mal wieder in Luzern und selbstverständlich auch in der Bar war – aber der Chef war nicht da.
Canaille du jour in der Raviolibar 2017 04 29 RD
Und natürlich das Septemberprogramm, das Sie aber auch schon viel besser kennen als ich, denn Sie waren schliesslich schon beim Red Vanilla-Konzert (den Rockern aus Dundee) und bei Daniel Minimalia zum Flamenco und haben die schönen Bartische in Grund und Boden getanzt. Es wird sicherlich grossartig gewesen sein, hoffe ich aus der Ferne. Und für das Konzert von Jimi Purple & Band mit echtem Altweibersommerblues am nächsten Donnerstag haben Sie sich hoffentlich auch schon verabredet. Zu DJ Tremoso am 24. 9. gehen Sie ja sowieso. Schon am Tag drauf, am Sonntag, den 25. um 19 Uhr beginnt sich dann der September langsam seinem Ende entgegenzuneigen, und zu diesem Anlass kommt Canaille du jour endlich mal wieder in die Legendenbar zurück! Christov Rolla und meine Wenigkeit bieten Chansons und Tingeltangel zur Zeit und zur Unzeit, um 19 Uhr und mit halbwegs geregelter Sitzordnung, damit es nicht wieder so eskaliert wie vor vier Jahren. Erinnern Sie sich? Wer das noch weiss, war nicht dabei …

RB_Plakat_A3.indd
LOGO Corona
Email Marketing Powered by MailPoet